Das Bürokratie-Karussell in der Schwangerschaft

Neben der Konfliktberatung ist die allgemeine Schwangerenberatung ein wichtiger Bestandteil unserer Arbeit bei donum vitae. Täglich kommen Frauen, die eine Vielzahl an Fragen mitbringen.

 „Sie sind schwanger“…sagt der Test mit zwei kleinen Strichen. „Sie sind schwanger“ oder „Sie werden Eltern“ sagt der Arzt. Ab jetzt prasseln von allen Seiten Empfehlungen auf die werdende Mutter ein. Im Laufe der Schwangerschaft werden es immer mehr, so dass viele Frauen ganze „Baby-Ordner“ besitzen.

 Ein Ordner, der helfen soll, Überblick zu bewahren. Überblick? Worüber? Seit Jahrmillionen bringen Frauen Babys auf die Welt und das ohne Ordner.

 

Doch die Zeiten haben sich geändert. Deutschland ist ein hochbürokratisiertes Land, und ganz ohne Papiere und diverse Anträge geht es leider nicht.

 Doch was gibt es zu beachten? Was ist wirklich wichtig? Wann muss was getan werden?

Die Schwangerschaftsberatung gibt die Möglichkeit sich umfassend zu informieren, Fragen zu stellen, Papiere und Anträge zu ordnen, zu verstehen und manchmal auch zu hinterfragen. Die Schwangerschaftsberatung gibt aber vor allem Raum. Einen Schutzraum, in dem Überforderung, Angst und Sorgen ausgesprochen und gehört werden.

 Im Folgenden ein kurzer Einblick in die Themen des Bürokratie-Karussells:

Hebammensuche

Durch die prekäre Haftpflichtproblematik gibt es einen enormen Hebammenmangel in Deutschland. Daher ist wichtig, sich frühzeitig um eine Hebamme zu bemühen.

Pränataldiagnostik

Pränataldiagnostische Untersuchungen gehen über die regulären Untersuchungen hinaus und dienen dazu, Fehlbildungen, Chromosomenveränderungen und erblich bedingte Erkrankungen frühzeitig zu erkennen. Wichtig für unsere Arbeit ist, mit den Paaren über die Möglichkeit zu sprechen, was wäre, wenn sie einen Befund erhalten. Genauso wichtig ist es, über das Recht auf Nicht-Wissen aufzuklären sowie über die Tatsache, dass fast alle Kinder gesund geboren werden.

IGeL-Leistungen beim Gynäkologen

Werdende Mütter werden oftmals bereits bei der Feststellung der Schwangerschaft darüber informiert, welche Selbstzahlerleistungen die jeweilige Praxis anbietet. Viele Frauen können die Vielzahl der Leistungen und die individuelle Sinnhaftigkeit nicht überblicken.

Geburtsvorbereitungskurs

Die gesetzlichen Krankenkassen zahlen für die Teilnahme an einem Geburtsvorbereitungskurs. Der Geburtsvorbereitungskurs ist ein guter Weg, vor allem für Erstgebärende, sich auf die Geburt vorzubereiten und für vielzählige Fragen eine Antwort zu erhalten.

Geburtsanmeldung /- planung

Ab der 30. Schwangerschaftswoche können sich Frauen in einer Geburtsklinik anmelden. Dies ist zwar nicht zwingend nötig, macht aber durchaus Sinn, da das Krankenhaus dann alle medizinischen Daten bereits vorliegen hat und die Eltern im Bestfall auch schon den Kreissaal besichtigen konnten. Dies nimmt oft schon die ersten Ängste und Sorgen.

Bundesstiftung „Mutter und Kind“

Donum vitae vergibt Mittel aus der Bundesstiftung „Mutter und Kind“ für Frauen und Paare, die sich in der Schwangerschaft nachweislich in einer finanziellen Notlage befinden.

Mutterschaftsgeld

Frauen, die sich in einem Arbeitsverhältnis befinden und unter bestimmten Voraussetzungen auch Selbstständige haben Anspruch auf Mutterschaftsgeld. Die Mutterschutzzeit ist sechs Wochen vor bis acht Wochen nach der Geburt.

Elternzeit

Die Elternzeit ist ein großes Beratungsthema in unserer Arbeit. Werdende Mütter kennen oft ihre Rechte nicht. Es gibt bestimmte Fristen und Formen der Antragstellung der Elternzeit beim Arbeitgeber, die unbedingt eingehalten werden sollten.

Elterngeld

Auch das Elterngeld ist eines unserer wichtigsten Beratungsfelder in der Schwangerenberatung. Elterngeld ist eine Lohnersatzleistung für die Zeit nach der Geburt bis in der Regel ein Jahr danach.

Wir Beraterinnen müssen uns regelmäßig fortbilden, um den hohen Bedarf an Elterngeldberatung adäquat bedienen zu können.

Krankenkassenanmeldung

Nach der Geburt muss das Baby bei der Krankenkasse der Mutter oder des Vaters angemeldet werden. Hierzu bedarf es eines Antrags und der Geburtsurkunde.

 Kindergeld

Kindergeld wird bis zum Abschluss der Erstausbildung des Kindes gezahlt. Auch hierfür bedarf es eines mehrseitigen Antrags, der nach Erhalt der Geburtsurkunde gestellt werden muss.

Unterhaltsvorschuss

Zahlt der unterhaltsverpflichtete Elternteil keinen Unterhalt oder kann er oder sie dies aus finanziellen Gründen nicht, gibt es die Möglichkeit, Unterhaltsvorschuss zu beantragen. Hierbei ist unsere Hilfe immer sehr gefragt.

Kitaanmeldung / Tagesmutter

In Köln einen Kita-Platz oder eine Tagesmutter finden? Ein schwieriges Unterfangen, das Frauen bereits während der Schwangerschaft belasten kann.

Kinderzuschlag

Manchmal können die Eltern für ihren eigenen Unterhalt aufkommen, hierfür reicht das Geld. Der Lebensunterhalt für das Kind kann damit aber nicht bestritten werden. Dann gibt es die Möglichkeit eines Kinderzuschlags.

JobCenter

Wenn Frauen durch die Geburt ihres Kindes in Arbeitslosengeld II Bezug rutschen, ist das oft mit Scham verbunden. Um den Lebensunterhalt zu sichern, ist ein Antrag aber in vielen Fällen unumgänglich.

 Es gibt noch zahlreiche weitere Themen, wie BAföG mit Kind oder Wohnberechtigungsschein. Das Spektrum an Beratungsanliegen scheint unendlich. Wir Beraterinnen versuchen ein wenig Licht ins Dunkel zu bringen, um der Freude auf das neue Leben wieder Raum zu geben. Wir recherchieren viel, überlegen gemeinsam mit den Frauen und Paaren und suchen nach Lösungen. Wir verweisen aber auch weiter, da behördliche Entscheidungen nicht von uns getroffen werden können.

Nichtsdestotrotz sind unsere Klientinnen in der Regel glücklich darüber, dass sie eine Anlaufstelle gefunden haben, wo sie offen und respektvoll behandelt werden. Dieses Ziel verfolgen wir bei donum vitae jeden Tag aufs Neue.

Fliliz Celenk

- Beraterin -

 

 

Über den Autor / die Autorin:
Filz Celenk
Beraterin
Weitere Beiträge dieses Autors:

Diese Artikel aus unserem BLOG könnte Sie auch interessieren:

Deutschlandfunk: Mitten im Leben... Hier finden sie eine Radiosendung die anlässlich des Papstbesuchs 2011 vom Deutschlandfunk über donum vitae und seine Arbeit in Köln produziert wurde.  Die...

Deutschlandfunk: Die vatikanischen Verdikte... [audio src="/images/stories/audio/radio.mp3" ] Vor zehn Jahren beendete die katholische Kirche die Schwangerschaftskonfliktberatung Es war das Ende der kathol...

Sensibilisierung für eine interkulturelle Annäherung... Schwanger und fremd – Erfahrungen aus der Beratungsarbeit Täglich treffen wir mit Menschen aus anderen Kulturen zusammen. Es ist also notwendig, sich immer wie...

Erinnerung an Professor Gerhard Herkenrath... Er starb am 22. November 2017 Wir trauern um Pfarrer Gerhard Herkenrath, der donum vitae Köln seit den Anfängen intensiv begleitet und unterstützt hat. Unsere ...

Sexualpädagogische Projekte in Schulen und in der JVA... Mein Name ist Annabell Sofie Reichenbach. Ich bin diplomierte Sozialarbeiterin und Sexualpädagogin und befinde mich derzeit in zusätzlichen Weiterbildungen im B...

Kölner Stadt-Anzeiger: Gegen das üble Erwachen... Die Schwankerenberatung "Donum Vitae" klärt mit Plakaten über K.o. - Tropfen auf. So überschreibt der Kölner Stadt-Anzeiger einen Bericht über eine Kampagne vo...

Diese Internetseite benutzt Cookies zur Optimierung der Funktionalitäten.